Gruppenschulung

... wenn einem Lernen in einem Fotokurs nicht genug ist

Für wen ist eine Gruppenschulung interessant?

  • Ihnen der Veranstaltungsort nicht zusagt?
  • Sie keine Zeit habe, quer durch Deutschland zu fahren?
  • Sie Ihr Wissen ganz gezielt und themenorientiert erweitern möchte?
  • Sie zwei oder drei Gleichgesinnte kennen, denen es ähnlich geht wie Ihnen?

Dann komme ich zu Ihnen!

Sie bestimmen die Lerninhalte, den Zeitpunkt, die Dauer und die Anzahl der Teilnehmer und wir führen einen Workshop an einem Veranstaltungsort Ihrer Wahl durch. Dies kann z.B. ein Fotoclub sein, der etwas über Bildverarbeitung lernen möchte, zwei oder drei Gleichgesinnte, die alles zum Thema Kalibrierung von Kamera, Monitor und Drucker lernen möchten, oder eine fotobegeisterte Familie, die gemeinsam etwas an einem Ort ihrer Wahl erleben möchte.

Welche Themen sind möglich?

Grundsätzlich sind alle Themen möglich, die mit der Fotografie zu tun haben. Beginnend mit der Ausrüstung und deren Bedienung (Belichtungsmessung, Belichtungskorrektur, Programmautomatiken, Weißabgleich, Wahl der Blenden und Belichtungszeiten, Brennweitenwahl, ...) über das fotografische Thema (Makro, Landschaft, Tiere, Insekten, Blumen und Blüten, ...) und die damit verbundene Bildgestaltung (Goldener Schnitt, Dynamische Symetrie, Drittelteilung, Farb-/Formen-/Größenkontrast, Statik/Dynamik) bis zur Bildverarbeitung (Archivierung, Katalogisierung, Verschlagwortung, Bildbearbeitung) sind alle Themen, auch in Kombination, möglich. Beachten Sie jedoch bitte, dass in fünf oder sechs Stunden nicht mehrere Themen erschöpfend bearbeitet werden können. So benötigt die Bildbearbeitung an mehreren Beispielen sicherlich deutlich mehr Zeit, als die Erläuterung des Zusammenhangs zwischen der Belichtungsmessung und der Belichtungskorrektur. Konzentrieren Sie sich lieber auf einige wenige Themen und dringen Sie dafür tiefer in die Materie ein.